Rechtsanwalt Bernhard Schulte | Internetrecht | Urheberrecht | Erbrecht | www.ra-schulte.net
Rechtsanwalt Bernhard Schulte | Internetrecht | Markenrecht | Urheberrecht | Wettbewerbsrecht | Ebay Recht | Erbrecht | www.ra-schulte.net
Deutscher Anwaltverein und Anwaltverein Köln

Rechtsanwalt
Bernhard Schulte

Alfred-Nobel-Str. 2-14
50226 Frechen bei Köln


Fax: +49 (0) 2234 / 914 372


 

 

Internetrecht | Abofallen, Abzocke im Internet (Internet-Abzocke und ungewollte Abonnements) am Beispiel
der Habibi Media GmbH (habibi.de) aus Chemnitz mit ihrem Geschäftsführer David Jähn:

Durch die Habibi Media GmbH (habibi.de), vertreten durch ihren Geschäftsführer Herr David Jähn, werden Internetnutzer auf Internetportale wie z.B. ”habibi.de” gelockt. Oft  geschieht dies auch durch entsprechende Werbeanzeigen der Habibi Media GmbH (habibi.de) im Internet. So berichten Mandanten, dass sie beispielsweise über Werbeanzeigen bei Facebook auf die Internetportale  der Habibi Media GmbH (habibi.de) geleitet wurden. Um dort aber nähere Informationen über die zuvor beworbenen Dienstleistungen abrufen zu  können, ist allerdings eine Anmeldung bzw. Registrierung auf dem  Internetportal der Habibi Media GmbH (habibi.de) zwingend erforderlich. Ansonsten gelangt man nicht zu den beworbenen Dienstleistungen und  Produkten der Habibi Media GmbH (habibi.de).

Für die Registrierung sind Angaben wie  Firma, Name, Anschrift, Email-Adresse, Geburtsdatum etc. erforderlich. Das Angebot der Habibi Media GmbH (habibi.de) soll sich an Verbraucher sowie an Gewerbetreibende richten. Nach der Registrierung erhält der Nutzer dann von der  Habibi Media GmbH (habibi.de) eine Rechnung, weil man angeblich einen  Vertrag mit der Habibi Media GmbH (habibi.de) zunächst über 14 Tage für einen Testzugang für 1,00 EUR und sodann ein  2 jähriges  Abonnement  abgeschlossen haben soll. Das jährliche Entgelt soll hierbei 98,00 EUR betragen. Hinzu tritt eine einmalige Aufnahmegebühr von 59,00 EUR, mithin für  256,00 EUR für 2 Jahre. Zahlt man diesen Betrag  nicht an die Habibi Media GmbH (habibi.de), folgt eine Vielzahl weiterer Mahnschreiben und Zahlungsaufforderungen (beispielsweise per Email). Kündigt man den behaupteten Vertrag nicht rechtzeitig mit 2 Monaten zum jeweiligen Ende des Vertragszeitraums, so soll sich der Vertrag automatisch mit der Habibi Media GmbH (habibi.de) um ein weiteres Jahr verlängern.

Nach hiesiger Auffassung ist wohl damit zu rechnen, dass künftig  Inkassofirmen von der Habibi Media GmbH (habibi.de) eingeschaltet werden, um den behaupteten Forderungen der Habibi Media GmbH (habibi.de) Nachdruck zu verleihen und die vermeintlichen Forderungen im Namen der Habibi Media GmbH (habibi.de) durchzusetzen. Üblicherweise versuchen Inkassofirmen dann den Betroffenen unter Druck zu setzen, damit dieser doch bezahlt.

Das Vorgehen ähnelt ganz stark der Abo Falle der damaligen B2B Technologies Chemnitz GmbH. Diese hatte im Übrigen die gleiche Anschrift wie die Habibi Media GmbH (habibi.de).  Auch dort war Herr David Jähn Geschäftsführer. Es handelt sich also um alte Bekannte im “Abo-Geschäft”.

Lassen Sie  sich hiervon nicht einschüchtern! Zahlen Sie nicht! Kontaktieren Sie die Habibi Media GmbH (habibi.de) nicht! Lassen Sie sich hier durch einen  Rechtsanwalt zuerst beraten, bevor Sie handeln. Spätestens mit Erhalt  eines gerichtlichen Mahnbescheides sollten Sie allerdings auf jeden Fall innerhalb der vom Gericht gesetzten Frist reagieren. Ansonsten drohen  Rechtsverluste.

Updates:
Lesen Sie auch meine Updates unter http://www.ra-schulte.net/habibi-media/ nach!

Abzocke im Internet Abo Abofalle Habibi Media GmbH Neefestr. Chemnitz Abovertrag Internetbetrug Gechäftsführer David Jähn B2B Technologies Chemnitz GmbH Habibi.de Habibi Media GmbH Habibi Abzocke Rechnung Mahnung Zahlungsaufforderung letzte Mahnung letzte Zahlungsaufforderung letzte außergerichtliche Zahlungsaufforderung

Abmahnungen z.B. wegen Urheberrechtsverletzung erhalten von:


Brief von der Habibi Media GmbH aus Chemnitz bekommen? Haben Sie damit eine Rechnung / Mahnung  / Zahlungsaufforderung von der Habibi Media GmbH für ein vermeintliches Abo oder ähnliches erhalten? Dann handeln Sie nicht vorschnell, sondern lassen sich anwaltlich beraten. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein individuelles und persönliches Beratungsgespräch entweder hier vor Ort in der Kanzlei oder per Telefon. Rufen Sie hierzu einfach an! Tel.: 02234 / 914 371.